Planung und Bau Feuerwehrhaus in Fernreith

Feuerwehrhaus mit Ausfahrtstoren

Die roten Ausfahrtstore sind charakteristisch für jedes Feuerwehrhaus

Ein besonders gelungenes Beispiel für einen Kommunalbau ist das neue Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr in Fernreith. Das vom Baumeisterbüro Aschl geplante und erbaute Gebäude wurde so gestaltet, dass es sich perfekt in die ländliche Umgebung einfügt. Die rote Farbe – das typische Kennzeichen der Feuerwehr – wurde sparsam eingesetzt.

Bei dem Bau des Feuerwehrhauses in Oberösterreich wurde besonderen Wert auf klare und kurze Verkehrswege gelegt. Denn in einem Notfall bleibt wenig Zeit, um die Mannschaft zu formieren und auszurücken. Da können direkte Wege ein lebensrettender Faktor sein.

Die Kommandozentrale bietet eine gute Übersicht über den Vorplatz. Übersichtliche Mannschaftsräume verkürzen bei einem Einsatz das Anlegen der Ausrüstung.

Im Obergeschoß des Gebäudes finden sich Schulungsräume, sowie ein Büro für die Jugend-und Nachwuchsarbeit. Hier werden die Feuerwehrleute der Zukunft ausgebildet und die aktive Mannschaft geschult.

Informationen zum Projekt:

Baumeisterbüro Aschl

Autor

Freiwillige Feuerwehr Fernreith

Kunde

Kommunalbauten , Neubau

Kategorie

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen